Erstes deutsches Nur-Strom-Quartier entsteht in Dahlem

Test

In Berlin-Dahlem wird ein ehemaliges US-Militärkrankenhaus zum Technologie- und Gründungszentrum umgebaut. Bis 2023 soll auf dem 50.000 Quadratmeter großen Gelände ein Technologiequartier für Unternehmen aus den Bereichen Life-Science, Gesundheitswirtschaft sowie Informatik entstehen.

Das Besondere: Die Energieversorgung wird zu 100 Prozent auf erneuerbaren Energien beruhen. Die Nur-Strom-Versorgung des Quartiers ist nach Angaben der Projektpartner deutschlandweit einmalig. Dabei beruht auch die Wärmeversorgung auf Strom. Die Nutzung von Abwärme aus Anlagen des Labore und aus Serverräumen soll die Wärmeversorgung unterstützen.

Auch eine innovative Regelungstechnik sowie ein cloudbasiertes Energiemanagementsystem werden für das Technologiequartier entwickelt. So kann die Energie bedarfsgerecht und flexibel bereitgestellt werden. Im Quartier sind Ladeplätze für Elektroautos geplant, sodass die Sektoren Strom und Verkehr gekoppelt werden können.

In einem Forschungsvorhaben erarbeiten die Projektpartner das Energiekonzept. Die sozialwissenschaftliche Begleitung präsentierte am 11. November erste Ergebnisse zu den Themen Stakeholderanalyse, Technikakzeptanz und Kommunikationskonzept.